Samstag, 15. Juni 2024
Home > Aktuell > Workshop: 3. Sensen-Maht im Kienbergpark

Workshop: 3. Sensen-Maht im Kienbergpark

Sensenmahd

Naturnahe und extensive Grünflächenpflege ist heute notwendig, um Biodiversität und generative Lebensmöglichkeiten für die Insektenfauna zu schaffen und zu unterhalten.

Langgraswiesen sind deshalb ein Beitrag für die natürliche und nachhaltige Grünflächenpflege.

Die Sense (althochdeutsch. segensa = ‚die Schneidende‘) ist ein traditionelles Werkzeug zum Mähen von Gras, Getreide und kleinen Büschen. Ersten beidhändig zu führenden Sensen tauchten zu Beginn der Eisenzeit in Mitteleuropa auf.

Am Samstag, dem 22. Oktober 2022, von 9:30 bis 12:30 Uhr, bietet das Umweltbildungszentrum im Kienbergpark, 12683 Berlin, bereits zum dritten Mal allen erwachsenen Interessierten die Gelegenheit, an einem Workshop teilzunehmen, bei dem sie sich in der Mähtechnik mit der Sense probieren können.

Nach einer kurzen Einweisung in die Sensentechnik und Materialkunde können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Umgang mit diesem leisen und schonenden Mähgerät üben.

Dabei erfahren sie Interessantes über die Zusammenhänge der Mähtechnik und den Erhalt des artenreichen Lebensraumes Wiese. Das leise Rauschen der Sense erlaubt es auch, dabei den Vögeln und Insekten zu lauschen.

„Ein Duft von frischem Heu“, von eigener Hand erzeugt, ist der Mühe Lohn. Die Sensentechnik erspart auch den Gang ins Fitnessstudio, da die Rückenmuskulatur entsprechend trainiert und gestärkt wird.
Sensen und Erfrischungsgetränke werden gestellt. Im Anschluss erwartet alle Teilnehmenden eine kleine Stärkung vor Ort. Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen! Eine verbindliche Anmeldug ist erforderlich.

Anmeldung: Telefon 030/700 906 572 oder per E-Mail . Die Teilnahme ist kostenfrei.