Home > Slider > Pressefreiheit, Lokaljournalismus und offene Stadtgesellschaften & Nachhaltigkeit sichern!

Pressefreiheit, Lokaljournalismus und offene Stadtgesellschaften & Nachhaltigkeit sichern!

Smart City Bluebook

Die Marzahn-Hellersdorf Zeitung und das Mediennetzwerk Berlin mit seinen 12 Bezirkszeitungen vollziehen ab 1. März 2022 den GREAT RESET! – Bisherige Google- und Datenökonomien und das „personalisierbare Performance-Marketing werden verabschiedet.

Pressefreiheit, Lokaljournalismus und offene Stadtgesellschaften & Nachhaltigkeit können mit den heute vorherrschenden Internetplattformen nicht gesichert werden. Lokale Pressemedien können auch nicht mehr rechtssicher und wirtschaftlich betrieben werden. Denn alle bisher bekannten Anzeigensysteme basieren auf „Third-Party-Technologien“, die einen sehr hohen System- und Energieaufwand erfordern und unlösbare Datenschutzkonflikte verursachen.

Modellrechnungen zeigen: intelligente und soziale Städte können nur mit sichtbaren Informationen, transparenten „digital-medialen Technologien“ und inklusiven fairen Märkten funktionieren.

Datenschutz, digitale Bürgerrechte, digitale Marktrechte, ökonomische Supereffizienz und die geplante „UN-2030-SDG-Roadmap“ benötigen offene, zukunftsoffene und lokal frei verhandelbare Systeme, die es erlauben, lokale Wertschöpfung in allen Dimensionen zu optimieren.

Das Ziel: Internet, Internet der Dinge und Internet der Sinne werden künftig energieeffizient nutzbar und können geolokal und personalisierbar mit dem Satelliten-Internet zusammen arbeiten.

Ein Beitrag in der Berlin-Mitte-Zeitung kündigt den Einstieg in die neue Roadmap der Medienentwicklung an, die den Verzicht auf Leser-Paywalls und die rechtskonforme Nutzung offener Technologien erlaubt.