Home > Aktuell > Branchen-Oscar für EDEKA-Kauffrau Stefanie Brehm

Branchen-Oscar für EDEKA-Kauffrau Stefanie Brehm

EDEKA-Kauffrau Stefanie Brehm

EDEKA-Kauffrau Stefanie Brehm wurde am 4.11.2022 mit dem wichtigsten Branchenpreis der deutschen Ernährungswirtschaft ausgezeichnet. Für ihre unternehmerische Leistung erhielt die selbstständige EDEKA-Kauffrau Stefanie Brehm den „Goldenen Zuckerhut“ ausgezeichnet. Die 42-Jährige führt mit großem Erfolg fünf EDEKA-Märkte in der Hauptstadt und beschäftigt rund 350 Mitarbeiter:innen.

„Ich gratuliere Frau Brehm und freue mich sehr über diese Wahl“, sagte Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG. „In ihren Märkten zeigt sie außergewöhnlich, wie man mit Mut, Tatkraft und Kreativität die Kundinnen und Kunden Tag für Tag für den Einkauf im Supermarkt begeistern kann.“

Vorbildwirkung über Marzahn-Hellersdorf hinaus

Nach ihrer Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau und internen Weiterbildungen startete Stefanie Brehm im Alter von 25 Jahren in die Selbstständigkeit und baute ihr Unternehmen seither zielstrebig aus. Mittlerweile betreibt sie fünf Super- und Verbrauchermärkte in den Bezirken Mahlsdorf, Zehlendorf, Köpenick und Kreuzberg. Ihr EDEKA Center in Mahlsdorf wurde 2017 als bundesweit bester „Supermarkt des Jahres“ ausgezeichnet.
„Innovativ, mutig und konsequent kundenorientiert“ – so charakterisierte die Zuckerhut-Jury die engagierte Kauffrau. In der Begründung wird es weiter erläutert: „

„EDEKA Brehm steht für Frische, Convenience – und das Besondere. Erlebnischarakter bieten Module von der Show-Konditorei über die Kaffeerösterei, die Nuss-, Suppen-, Salat-, Tapas- und Teebar bis zur begehbaren Dry-Aged-Station. Brehms gutes Gefühl fürs Konzept sorgt dafür, dass die Märkte hip sind, die Ware aber immer im Vordergrund steht. In Berlin, wo der Wettbewerb hart ist, hat EDEKA Brehm so Kultstatus erreicht.“

Zudem engagiert sich Stefanie Brehm seit vielen Jahren als Aufsichtsrätin für die Belange der Genossenschaft in der EDEKA-Region Minden-Hannover.

Der „Goldene Zuckerhut“ wird alljährlich von der Lebensmittel Zeitung (dfv Mediengruppe) an herausragende Unternehmen und Persönlichkeiten der Konsumgüterbranche vergeben, die sich nachhaltig um die Gesamtentwicklung dieses Wirtschaftsbereiches verdient gemacht haben. Ausgewählt werden sie von einer unabhängigen und mit Top-Managern aus Handel und Industrie besetzten Jury.

EDEKA-Kauffrau Stefanie Brehm in ihrem Markt vor einer Fototapete - Foto: EDEKA-Verbund
EDEKA-Kauffrau Stefanie Brehm in ihrem Markt vor einer Fototapete – Foto: EDEKA-Verbund

Über EDEKA – Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Der mittelständisch und genossenschaftlich geprägte EDEKA-Verbund basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen:

  • Bundesweit verleihen rund 3.500 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht.
  • Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen.
  • Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir lieben Lebensmittel“ und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele.

Der Unternehmensverbund EDEKA erzielte 2021 mit über 11.100 Märkten und rund 405.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 62,7 Mrd. Euro. Mit rund 19.900 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Weitere Informationen:

https://verbund.edeka