Home > Bezirk > Polizeimeldung vom 05.01.2020

Polizeimeldung vom 05.01.2020

Polizei Berlin

05.01.2020 | Marzahn: Getränkemarkt überfallen

Zwei Maskierte überfielen gestern Abend ein Geschäft in Marzahn. Gegen 18.10 Uhr betraten nach ersten Erkenntnissen zwei Täter das Geschäft an der Allee der Kosmonauten. Einer der Räuber richtete eine Schusswaffe auf den 31-jährigen Angestellten, hielt ihm eine Tüte hin und forderte Geld. Sein Komplize blieb derweil am Eingang stehen und beobachtete die Straße. Anschließend flüchtete das Duo mit der Beute in Richtung Poelchaustraße. Der 31-Jährige blieb unverletzt und alarmierte die Polizei. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 6 ermittelt.

05.01.2020 | Hellersdorf: Kleintransporter brannte

Bereits in der Nacht zu Samstag brannte ein geparkter Kleintransporter in Hellersdorf. Ein Anwohner der Eisenacher Straße hatte gegen 1.10 Uhr Flammen an der Front des Citroen-Transporters bemerkt und Polizei sowie Feuerwehr alarmiert. Noch vor Eintreffen der Brandbekämpfer gelang es dem 26 Jahre alten Zeugen, das Feuer zu löschen und verhinderte somit, dass die Flammen auf den gesamten Transporter übergriffen. Die Ermittlungen zu der Brandstiftung führt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin.

02.01.2020 | Hellersdorf: Gäste einer Party angegriffen und verletzt

Unbekannte haben in der Silvesternacht Gäste einer Party in Hellersdorf angegriffen und verletzt. Gegen 2.50 Uhr kehrte eine Gruppe unbekannter Männer zu einer privaten Silvesterfeier zurück, die in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schönburger Straße stattfand und bei der sie vorher abgewiesen worden waren. Im Treppenhaus versuchten mehrere Gäste der Feier, den Unbekannten den Zutritt zum Haus zu verwehren. Daraufhin wurden die Feiernden aus der Gruppe heraus mit einer Schreckschusswaffe und Pyrotechnik beschossen. Im Zuge einer sich daran anschließenden Auseinandersetzung wurden drei Partygäste, ein 21-Jähriger und zwei 24-Jährige, durch Stiche sowie eine Frau im Alter von 21 Jahren durch einen Flaschenwurf verletzt. Rettungskräfte brachten die Verletzten zu ambulanten Behandlungen in Kliniken. Die unbekannten Angreifer flüchteten. Die Kriminalpolizei der Direktion 6 ermittelt.

Neu: SmartCity-Datenschutzkonzept: Dieses Presse-Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Bitte stellen Sie ihre Browser-Einstellungen zum Datenschutz und zum gewünschten Privacy-Schutz benutzerdefiniert ein. Mehr Informationen und eine Browser-Anleitung finden in unseren Datenschutz- und ePrivacy-Hinweisen.
✖   (Hinweis schließen)