Home > Bauvorhaben > Theater am Park wird Kultur- und Tourismusförderprojekt

Theater am Park wird Kultur- und Tourismusförderprojekt

Theater am Park

Marzahn-Hellersdorf hat einen Nachholbedarf im Bereich Kultur. Andererseits wird der Bezirk auch immer mehr für Touristen interessant. Gute Chancen für Tourismus und Kultur in Marzahn-Hellersdorf soll die Förderung für das Theater am Park (TAP) bringen. Der eingereichte Antrag für TAP wurde Anfang Dezember 2018 bestätigt!

Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) nahm die Botschaft aus der Senatssitzung mit Freude auf. Das TAP kann damit zu einem wichtigen Standort für den bezirklichen Tourismus und die lokale Kultur, Soziokultur und Tanz entwickelt werden. Der Stadtteil Biesdorf bekommt einen attraktiven Kulturort dazu.

„Insbesondere in diesem Knotenpunkt des Siedlungsgebietes haben in den letzten Jahren viele Familien eine Heimat gefunden. Neue Wohnbaupotenziale werden gerade erschlossen. Schloss Biesdorf ist auf einem guten Weg als Kommunale Galerie. Der richtige Zeitpunkt, um nach langer Phase der Suche nun auch hier eine Sanierung einzuleiten. Wichtig ist mir, dass wir als Bezirk ganz bewusst die Chance nutzen, hier einen Treffpunkt für Jung und Alt, neue und alte Biesdorfer – aber auch Berliner und Brandenburger – zu schaffen. Die Vision des Hauses, welche im Antrag den Senat überzeugen konnte, wird die jahrelange Nutzung aufnehmen, aber vor allem endlich auch die Potenziale des ausgezeichneten Saales ausschöpfen.“

Das Konzept des Bezirksamtes baut auf Analyse der örtlichen Entwicklung auf bezieht die Ideen und Ziele der bisherigen Nutzer ein. Die Federführung für diese Maßnahme ist im Bereich Wirtschaft und Tourismus angesiedelt.

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.