Home > Aktuell > Projekte im Bereich der Frühen Hilfen 2022

Projekte im Bereich der Frühen Hilfen 2022

Baby

Das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin fördert auch im Jahr 2022 wieder niedrigschwellige Angebote für (werdende) Eltern mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr, die sogenannten „Frühen Hilfen.“

Dabei geht es unter anderem um:

  • Beratung nach der Geburt zur Entlastung von Familien in schwierigen Lebenssituationen und zur Bindungsförderung, für unruhige Baby und Babys mit Regulationsstörungen, mit dem Schwerpunkt sozialmedizinische Beratung oder für Eltern im Umfeld und am Standort Kita und Familienzentrum
  • Hinausreichende Arbeit, z.B.: Streetwork an Kleinkindplätzen, die mit den Familien ein passendes Angebot der Frühen Hilfen suchen
  • (Aufsuchende) Entlastungs- und Unterstützungsangebote zum Familienstart
  • Eltern-Kind-Kurse zur Bindungsförderung

Für 2022 stehen dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf voraussichtlich 220.375 € im Rahmen der Förderung der Frühen Hilfen sowie zusätzliche 161.982,25€ für die Projektförderung der Frühen Hilfen im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ zur Verfügung.

Antragstermin
Anträge können noch bis Mittwoch, dem 3. November 2021, eingereicht werden.

Die Anträge sind mit einem Kurzkonzept sowie einem Finanzierungsplan zu versehen und in doppelter Ausführung geheftet (nicht geklammert) bei der Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen – Jana Lepczyk, Riesaer Straße 94 Raum A 107 einzureichen.Kontakt: jana.lepczyk@ba-mh.berlin.de

Die Vergabe der Fördermittel erfolgt auf Grundlage der Vorgaben der Bundesstiftung Frühe Hilfen. Neuprojekte werden zum einen durch die Bundesstiftung geprüft, zum anderen unterliegt der Bezirk der vorläufigen
Haushaltswirtschaft, so dass Neuprojekte ggf. nicht zum Jahresbeginn starten können.

Mehr Informationen:

Ausschreibung -Förderung von Projekten im Bereich der Frühe Hilfen


Einfach.SmartCity:Machen: Berlin! — Zeitung – Stadtinformation – Anzeigenmärkte und mehr … . Die Marzahn-Hellersdorf Zeitung ist medialer Aktionsraum für die Stadtgesellschaft! — Was fehlt? Was soll noch hinein? Ideen, Vorschläge, Mitmachen, Gastbeiträge, Fotostories, Videos — alles geht! „Public Open Innovation“ für Alle!
[Registrieren] [Akkreditieren] [ Konnektieren] [Publizieren]: info@anzeigio.de