Home > Aktuell > Ordnungsamt achtet auf sichere Schulwege

Ordnungsamt achtet auf sichere Schulwege

Jugendverkehrsschule

Zum Schuljahresbeginn gibt es eine verstärkte Schulwegsicherung durch das Ordnungsamt Marzahn-Hellersdorf. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Außendienstes des Ordnungsamtes werden sich zu Beginn des neuen Schuljahres auf den bekannten Schulwegen zeigen, und für die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr einsetzen.

Ziel ist es auch, Eltern hinsichtlich eines verkehrsgerechten Verhaltens zum Schutz ihrer eigenen Kinder aufzuklären. Wer Kinder mit dem PKW zur Schule fährt, muss z.B. beim Öffnen der Türen auf radfahrende Mitschüler achten.
Auch Schulkinder sollen angehalten werden, gefährliche Situationen vor den Schulen zu vermeiden und auf die Regeln der Straßenverkehrsordnung zu achten.

Zeitlich bestreifen die Ordnungsamtsmitarbeiter vor allem im Zeitraum des Unterrichtsbeginns, sowie nach Ende des Unterichts am Nachmittag.

Stadträtin Nadja Zivkovic appelliert an die Eltern, den Weg zur Schule entsprechend zeitlich so zu planen, dass die Kinder die Möglichkeit haben, selbständige Mobilität zu Fuß zu erlernen. Daher sollten Eltern ihre Kinder einige Wochen zu Fuß begleiten oder das Auto so parken, dass kleine Wegstrecken gemeinsam zu Fuß zurückgelegt werden. Schon damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Verkehrssicherheit der Kinder geleistet.

Schulwegpläne helfen, den Schulbesuch vorzubereiten

Auch für Marzahn-Hellersdorf gibt es Schulwegpläne, die von einem Träger in Treptow-Köpenick erstellt wurden, jedoch nicht immer ganz aktuell sind. Neue Ampelanlagen und Fußgängerwege sind u.U. nicht verzeichnet. Der Begriff „Sonderschule“ ist überholt.

Schulwegpläne BerlinSchulwegpläne Marzahn-Hellersdorf

Auch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf hat in einem eigenen Projekt aktuelle neue Schulweg-Pläne für Grundschulen erarbeiten lassen. Einige Schulen fehlen aber in der Aufstellung.

Jugendverkehrsschule vermittelt Verkehrsregeln und Radfahren

Die Jugendverkehrsschule in der Erich-Kästner-Straße 100, in 12619 Berlin und der Verkehrsgarten in der Borkheider Str. 30, 12689 Berlin sind wieder für den Freizeitbetrieb geöffnet. Jeweils Montag – Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr können die Freiflächen der Einrichtungen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder genutzt werden.

Jugendverkehrsschule Marzahn-Hellersdorf

Kommentar:
Berliner Bezirke leisten sich beim Thema Schulwegpläne Doppelförderung im Bereich Arbeitsförderung. Das Ergebnis ist unbefriedigend, weil es nur
im Wege von Projektförderung und ohne berlinweite einheitliche Standards auf den Weg gebracht wird. Schüler*innen an Schulen ohne Schulwegpläne können sich sogar zurückgesetzt und diskriminiert fühlen.
Sichere, inklusive und mehrsprachige Stadtpläne für Jung & Alt werden immer wichtiger und sollten zur Grundausstattung einer SmartCity gehören!

Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema? Schreiben Sie uns einfach!
info@marzahn-hellersdorf-zeitung.de