Home > Aktuell > Film: Der letzte Mieter

Film: Der letzte Mieter

Der Letzte Mieter, von Gregor Erler

Der letzte Mieter ist ein Thriller über Berlin, er spricht das Thema der Gentrifizierung an. In einem Wohnviertel werden reihenweise die Altbauhäuser saniert. Dann ist das letzte Haus dran. Die meisten Mieter fügen sich und ziehen aus, Dietmar jedoch will sich diesem Schicksal nicht fügen.

Er kann seine kleine Heimat, in der er die letzten Jahrzehnte gewohnt, nicht einfach aufgeben. Bei einem Streit zwischen Dietmar, seinem Sohn Tobias und dem Investor kommt es zur Eskalation.

Ein Toter in der Wohnung bringt die Polizei zum Einsatz. Eine Geiselnahme folgt. Tobias versucht zu schlichten und eine Lösung herbei zu führen, dabei erkennt er nach und nach die Hintergründe des Dramas, das sich in dem Haus abgespielt hat.

Der Hauptdarsteller, Tobias, wird von Matthias Ziesing gespielt, er ist einer der Produzenten des Films. Der Drehbuchautor und Regisseur Gregor Erler hat sich in den letzten Jahren auf „Szenische Regie“ und auf Kurzfilme spezialisiert. 2007 erhielt er das Karl-Steinbuch-Stipendium für herausragende kreative und innovative Leistungen und 2008 das Hollywood Masterclass-Stipendium der University of California.

Gregors Kurzfilme wurden weltweit auf über 120 Filmfestivals gezeigt und haben mehr als 50 Preise gewonnen.

„Der Letzte Mieter“ wurde bereits auf zahlreichen Festivals ausgestrahlt und war international sehr erfolgreich.

Die Kinoschließungen wegen der Corona-Krise haben den ursprünglichen Starttermin am 26.3. in Deutschland verschoben. Einige Kinos in Berlin zeigen den Film nun ab 13. August. Am 20.8. findet eine Sondervorstellung mit Regisseur Gregor Erler und Hauptdarsteller/ Produzent Matthias Ziesing im Hellersdorfer Kino KISTE statt.

Donnerstag, 13.8. 2020 | 20:00 Uhr
„Der letzte Mieter“
Tickets: 7 € – Tickets müssen im Voraus gekauft werden.
Öffnungszeiten: 14.00-21.30 Uhr

Die Kiste | Heidenauer Straße 10 | 12627 Berlin | www.kiste.net