Home > Aktuell > Datenschutz-Audit & New Media-Governance

Datenschutz-Audit & New Media-Governance

EU-Datenschutzgrundverordnung

Für die Marzahn-Hellersdorf Zeitung und das SmartCity-Mediennetzwerk Berlin, mit insgesamt 12 digitalen Bezirkszeitungen, wird bis zum 3.10.2020 das nächste Datenschutz-Audit durchgeführt. Gleichzeitig wird eine neue Media-Governance eingeführt, die auf Kostendeckung aufbaut.

Der Grund ist einfach: Lokale Zeitungen unter 1,6 Mio. Lesern pro Monat sind nicht betriebswirtschaftlich tragfähig, aber systemrelevant für die Demokratie.

Es werden die Voraussetzungen für mehr Qualitätsjournalismus „ohne Leser-Paywalls“ aufgebaut. Es ist ein Kunststück, das jede „SmartCity“ weltweit bewältigen muss, um soziale, politische, ökonomische und technologische Synergien entwickeln zu können, ohne die eine intelligente und soziale Digitalisierung der Stadt undenkbar ist.

Mehr dazu ist in der Berlin-Mitte Zeitung zu finden.

Hintergründe sind u.a. das weltweite Phänomen „Lokalzeitungssterben“ und die Verdrängung des Mittelstands durch übermächtige Daten- und Plattformökonomien. In allen OECD-Staaten wird derzeit um eine neue Medien- und Plattformregulierung gerungen, um sozioökonomische und demokratische Stabilität zu sichern.
Ferner soll in der Berliner Medienlandschaft mehr Europa und mehr europäischer Gedankenaustausch gewagt werden.