Dienstag, 23. Juli 2024
Home > Aktuell > Rettertüte rettet Lebensmittel

Rettertüte rettet Lebensmittel

Die Lidl-Rettertüte rettet Lebensmittel - Foto: © Lidl

Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung“ führte der Lidl – Discounter letztes Jahr die Rettertüte ein. Diese kann bis zu fünf Kilogramm verzehrfähige Obst- und Gemüseprodukte aufnehmen. Drei Euro kostete die Tüte und half äußerlich weniger perfekte, aber verzehrfähige Obst- und Gemüseprodukte vor dem Verderben zu bewahren.

Das Konzept hat sich bewährt. Lidl-Kunden trugen dazu bei, bisher über 19.000 Tonnen Lebensmittel durch Rettertüten zu retten.

Der Erfolg der Rettertüte geht nun nach einem Jahr in die nächste Runde. Dieses Mal wird sie nun um eine Spendenmechanik ergänzt. Sie soll einen weiteren Beitrag zur wichtigen Arbeit der Tafeln leisten.

Ab August spendet Lidl zusätzlich pro verkaufter Tüte 20 Cent an die deutschen Tafeln. Mit der Spende setzt sich Lidl auch weiter für soziale Zwecke ein.
Die Zusammenarbeit mit den Tafeln begann vor 15 Jahren. 2008 führte der Discounter die Pfandspende ein, der Erlös wird bis heute an die Tafeln weitergegeben. So ist eine Pfandspendensumme in Höhe von über 28 Millionen Euro zusammengekommen.

Weitere Informationen:

www.lidl.de